61 jäh­ri­ger Mann erfolg­reich reani­miert

Polizeibericht

Pas­san­ten und Poli­zei reani­mie­ren leb­lo­se Per­son

Mars­berg – Am Mon­tag gegen 16.30 Uhr erlitt ein Auto­fah­rer einen inter­nis­ti­schen Not­fall. Durch die Poli­zei und einen Pas­san­ten konn­te der 61-jäh­ri­ge Mann reani­miert wer­den.
Die Beam­ten wur­den zunächst über einen Ver­kehrs­un­fall neben der Poli­zei­wa­che Mars­berg infor­miert. Auf der Stra­ße Weist kam der Mann ver­mut­lich auf­grund des inter­nis­ti­schen Not­falls mit sei­nem Auto von der Stra­ße ab, durch­fuhr einen Grün­strei­fen und stieß anschlie­ßend gegen einen gepark­ten Pkw. Die Beam­ten konn­ten zu Fuß zur Ein­satz­stel­le lau­fen und erkann­ten die Hilf­lo­sig­keit des Fah­rers. Nach­dem eine Auto­schei­be ein­ge­schla­gen wur­de und der Auto­fah­rer aus dem Auto befreit wur­de, begann ein Beam­ter mit der Reani­ma­ti­on. Unter­stüt­zung erhielt er hier­bei von einem 54-jäh­ri­gen Mit­ar­bei­ter der angren­zen­den Tages­kli­nik.
Der Mann hat­te die Situa­ti­on von sei­nem Arbeits­platz aus gese­hen. Ohne zu zögern lief er zur Unfall­stel­le und führt gemein­sam mit dem Poli­zis­ten die Herz-Lun­gen-Wie­der­be­le­bung durch. Die bei­den ande­ren Poli­zei­be­am­ten sicher­ten die Unfall­stel­le ab und infor­mier­ten den Ret­tungs­dienst. Wei­te­re Mit­ar­bei­ter der Kli­nik eil­ten zur Unfall­stel­le und hal­fen bei der Reani­ma­ti­on. Hier­bei wur­de auch ein kli­nik­ei­ge­ner Defi­bril­la­tor ein­ge­setzt.
Ein zufäl­lig vor­bei kom­men­der Mars­ber­ger Arzt unter­stüt­ze eben­falls die Ret­tungs­maß­nah­men. Durch die schnel­le Hil­fe der Pas­san­ten und der Poli­zei konn­te der 61-jäh­ri­ge Mann aus Mars­berg erfolg­reich reani­miert wer­den. Durch den Ret­tungs­dienst wur­de der Mann in ein Kran­ken­haus gebracht.

Schlä­ge­rei in Unter­kunft

Mesche­de – Am Mitt­woch­mor­gen wur­de die Poli­zei gegen 00.45 Uhr zu einer Schlä­ge­rei in einer Unter­kunft an der Stra­ße An Klo­cken Kapel­le“. Drei Män­ner durf­ten anschlie­ßend im Mesche­der Poli­zei­ge­wahr­sam schla­fen. Beim Ein­tref­fen der Beam­ten war die Schlä­ge­rei bereits been­det. Durch den anwe­sen­den Sicher­heits­dienst wur­den die Män­ner von­ein­an­der getrennt. Nach ers­ten Ermitt­lun­gen waren drei Zuwan­de­rer im Alter von 47, 28 und 18 Jah­ren in Streit gera­ten. Die alko­ho­li­sier­ten Män­ner war­fen anschlie­ßend mit Stüh­len auf­ein­an­der. Ver­let­zun­gen trug nie­mand davon. Zur Ver­hin­de­rung wei­te­rer Straf­ta­ten wur­den die Män­ner ins Poli­zei­ge­wahr­sam gebracht. Die wei­te­ren Ermitt­lun­gen dau­ern an.

Hon­da Bali geklaut

Mesche­de – In der Zeit von Frei­tag bis Diens­tag ent­wen­de­ten bis­lang unbe­kann­te Täter einen blau­en Hon­da Bali Rol­ler auf der Bahn­hof­stra­ße in Frei­en­ohl. Der Rol­ler stand mit einem Ket­ten­schloss gesi­chert auf dem Bahn­hofs­vor­platz. An dem Klein­kraft­rad war das schwar­ze Ver­si­che­rungs­kenn­zei­chen 343RKI ange­bracht. Zeu­gen set­zen sich bit­te mit der Poli­zei in Mesche­de unter 029190 200 in Ver­bin­dung.

Sprü­her am Mühl­hof­weg

Ols­berg – Ver­mut­lich in der Nacht zum Diens­tag waren bis­lang unbe­kann­te Sprü­her auf dem Mühl­hof­weg unter­wegs. Die Täter besprüh­ten mit schwar­zer Far­be ein Auto, einen Gar­ten­zaun sowie eine Stra­ßen­la­ter­ne. Die genaue Tat­zeit kann auf Mon­tag, 17.30 Uhr bis Diens­tag, 15.30 Uhr ein­ge­grenzt wer­den. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei in Bri­lon unter 0296190 200 ent­ge­gen.

Ein­brü­che im HSK

Schmal­len­berg: In der Nacht zum Diens­tag wur­de in einen Geträn­ke­markt an der Brink­stra­ße in Dorlar ein­ge­bro­chen. Die Täter hebel­ten eine Schie­be­tür auf und ent­wen­de­ten meh­re­re Dosen eines Ener­gy-Getränks, Tabak­wa­ren sowie eine gerin­ge Men­ge an Bar­geld. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei in Schmal­len­berg unter 0297490 200 ent­ge­gen

Arns­berg: Unbe­kann­te Täter dran­gen in der der Nacht auf Diens­tag in ein Außen­la­ger eines Geträn­ke­la­dens an der Ernst-König-Stra­ße ein. Die Täter durch­trenn­ten meh­re­re Git­ter­dräh­te und gelang­ten so in einen über­dach­ten Lager­raum. Nach ers­ten Erkennt­nis­sen wur­de nichts ent­wen­det. Zeu­gen set­zen sich bit­te mit der Poli­zei in Arns­berg unter 0293290 200 in Ver­bin­dung.

Farb­schmie­re­rei­en

Mars­berg – In der Schöf­fen­wie­se in Nie­der­mars­berg und in der Fran­zis­kus­stra­ße in West­heim kam es am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de zu Farb­schmie­re­rei­en. Täter­hin­wei­se lie­gen nicht vor. Hin­wei­se rich­ten Sie bit­te an die Poli­zei­wa­che in Mars­berg unter der 02992 /​ 90 200 3711.

Motor­rad gestoh­len

Schmallenberg/​ Olpe – In der Nacht von Sonn­tag auf Mon­tag wur­de in der Haupt­stra­ße in Graf­schaft ein Motor­rad von einem Park­platz gestoh­len. Bei dem Motor­rad han­delt es sich um eine rote Duca­ti 1098 S mit dem Kenn­zei­chen OE-ZX1. Auf­fäl­lig sind bei dem Motor­rad rote Küh­ler­schläu­che. Die Tat­zeit liegt zwi­schen Sonn­tag, 18.30 Uhr und Mon­tag, 08.00 Uhr.

Hin­wei­se rich­ten sie bit­te an die Poli­zei­wa­che in Schmal­len­berg unter der 02972 /​ 90 200


Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hoch­sauer­land­kreis
Pres­se­stel­le
Sebas­ti­an Held
Tele­fon: 0291 /​ 90 2010 12
E‑Mail: pressestelle.​hochsauerlandkreis@​polizei.​nrw.​de


Text & Bild: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hoch­sauer­land­kreis