Die neue Traum­woh­nung

Traumwohnung
+++ Kork; Kork­bo­den; Par­kett; Wohn­zim­mer; DIY; Design +++

Die neue Traum­woh­nung – Lie­be geht durch die Fuß­soh­len

Her­ford – Für 77 Pro­zent der Deut­schen spielt der Boden­be­lag eine wich­ti­ge Rol­le bei der Beur­tei­lung der neu­en Woh­nung.

Spät­som­mer­zeit ist Umzugs­zeit: Zahl­rei­che Deut­sche wech­seln für Stu­di­um oder Job den Wohn­ort. Um sich in der neu­en Umge­bung wohl­zu­füh­len, muss das Zuhau­se zahl­rei­che Kri­te­ri­en erfül­len. Beson­ders wich­tig bei der ers­ten Woh­nungs­be­sich­ti­gung: der Fuß­bo­den. Für mehr als drei Vier­tel (77 Pro­zent) der Deut­schen ist der Boden­be­lag in Wohn­zim­mer und Haupt­wohn­be­reich wich­tig für den eige­nen Gesamt­ein­druck. Das zeigt eine aktu­el­le for­sa-Umfra­ge im Auf­trag des Deut­schen Kork­ver­bands DKV und des por­tu­gie­si­schen Kork­ver­bands APCOR. [1]

Den­noch muss ein schlech­ter Boden­be­lag heu­te kein Aus­schluss­kri­te­ri­um für eine ansons­ten anspre­chen­de Woh­nung sein. Moder­ne Boden­sys­te­me etwa aus Kork las­sen sich sehr leicht ver­le­gen, sind trotz­dem wider­stands­fä­hig und bie­ten hohen Kom­fort“, sagt Frank B. Mül­ler, Geschäfts­füh­rer des Deut­schen Kork­ver­bands DKV. Ein wei­te­res Plus liegt in ihrer Viel­sei­tig­keit: Design-Kork kann Digi­tal­druck von Bir­ke bis Beton ver­schie­dens­te Erschei­nungs­bil­der anneh­men – und fügt sich so naht­los in den indi­vi­du­el­len Ein­rich­tungs­stil ein“, so der Exper­te.

[1] Reprä­sen­ta­ti­ve for­sa-Umfra­ge Mei­nun­gen zu Kork und Kork­bö­den“ des Mei­nungs­for­schungs­in­sti­tuts for­sa im Auf­trag des DKV und Apcor. Im Juni 2017 wur­den in Deutsch­land 1.014 Bun­des­bür­ger ab 18 Jah­ren befragt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen rund um das The­ma Kork­bö­den fin­den Sie unter: schoe​ner​-leben​-mit​-kork​.de


Louise Stodtko
 Pressebüro DKV/Apcor
 fischerAppelt relations
 E-Mail: intercorkIII@fischerappelt.de

Text & Bild: Deut­scher Kork-Ver­band e.V.