Grieß­no­ckerlaf­fä­re“ im KINOSTAR

Grießnockerlaffäre Poster
Grieß­no­ckerlaf­fä­re Pos­ter

Grieß­no­ckerlaf­fä­re“ im KINOSTAR

Am Frei­tag, 13. Okto­ber 2017 ist es wie­der soweit. Die Spar­kas­se Hoch­sauer­land zeigt im Atri­um der Haupt­stel­le am Bri­lo­ner Markt in Koope­ra­ti­on mit dem Kino Wil­lin­gen die Komö­die Grieß­no­ckerlaf­fä­re“. Film­be­ginn: 20.00 Uhr – Ein­lass ab 19.00 Uhr.

  • Ein­tritt: 7 € – 5 € für Kun­den der Spar­kas­se Hoch­sauer­land
  • Ticket-Hot­line: 02961 – 7930

Zum Film:

Am Mor­gen nach einer wil­den Poli­zis­ten-Hoch­zeit wird der immer noch leicht ange­trun­ke­ne Dorf­po­li­zist Franz Eber­ho­fer (Sebas­ti­an Bez­zel) unsanft von den schwer bewaff­ne­ten Kol­le­gen des Son­der­ein­satz­kom­man­dos geweckt, die ihn wegen Mord­ver­dach­tes fest­neh­men: Sein Vor­ge­setz­ter, Kom­mis­sar Bar­schl (Fran­cis Ful­ton-Smith), wur­de mit Franz‘ Taschen­mes­ser im Rücken tot auf­ge­fun­den – und Franz und Bar­schl waren im gan­zen Dorf als Riva­len und Erz­fein­de bekannt.

Glück­li­cher­wei­se ver­schafft Franz’ Vater (Eisi Gulp) ihm ein Ali­bi, so dass er immer­hin wie­der auf frei­en Fuß kommt. Gemein­sam mit sei­nem Kum­pel und Kol­le­gen Rudi Bir­ken­ber­ger (Simon Schwarz) nimmt Franz die Ermitt­lun­gen auf. Doch neben­bei muss er sich noch mit zahl­rei­chen ande­ren Pro­ble­men her­um­schla­gen, wie Paul (Bran­ko Sama­rov­ski), der Jugend­lie­be sei­ner Oma (Enzi Fuchs), und sei­ner Freun­din Susi (Lisa Maria Pott­hoff), die auf die Hoch­zeit drängt.

 FSK: ab 12 frei­ge­ge­ben


Text & Bild: Spar­kas­se Hoch­sauer­land