Herz­in­farkt und Cho­le­ste­rin – Wenn der Kör­per warnt

Herzinfarkt und Cholesterin: Warnhinweise des Körpers
Herz­in­farkt und Cho­le­ste­rin: Warn­hin­wei­se des Kör­pers

Herz­in­farkt & Cho­le­ste­rin – Wenn der Kör­per warnt

Frank­furt am Main – Ein Herz­in­farkt kommt oft schein­bar aus dem Nichts. Die Ursa­che ist häu­fig ein Ver­schluss der Herz­kranz­ge­fä­ße.

Erhöh­te Cho­le­ste­rin­wer­te sind dafür ein Haupt­ri­si­ko­fak­tor und füh­ren zur Ver­kal­kung“ der Arte­ri­en, die das Herz mit Blut ver­sor­gen. Die­se Signa­le des Kör­pers kön­nen ers­te Warn­hin­wei­se sein:

  • Bren­nen­de, drü­cken­de oder dump­fe Schmerz­at­ta­cken hin­ter dem Brust­bein, oft in den lin­ken Arm aus­strah­lend, Rücken­schmer­zen
  • Enge­ge­fühl in der Brust oder Atem­not.
  • Schweiß­aus­brü­che, Angst­ge­fühl, Bläs­se.
  • Kreis­lauf­pro­ble­me, Schwin­del, Übel­keit und Erbre­chen.

Häu­fig tre­ten Warn­zei­chen wie die­se unter Belas­tung (z. B. beim Sport oder Trep­pen­stei­gen) auf – aber nicht immer! Auch bei Stress, nach dem Essen oder im Ruhe­zu­stand kön­nen sie ein Hin­weis auf eine ernst­haf­te Herz­er­kran­kung sein. Frau­en soll­ten beson­ders auf­merk­sam sein, da sie oft weni­ger ein­deu­ti­ge Sym­pto­me haben als Män­ner.

War­um nied­ri­ge Cho­le­ste­rin­wer­te das Herz schüt­zen kön­nen und was man bei einem zu hohen Cho­le­ste­rin­spie­gel tun kann – die­se Initia­ti­ve klärt auf: https://www.cholesterin-persönlich-nehmen.de


Kristina Kiefer
fischerAppelt, relations GmbH
E-Mail: kki@fischerappelt.de
Tel: 040 899 699 325

Text & Bild: Initia­ti­ve Cho­le­ste­rin per­sön­lich neh­men. Risi­ko sen­ken zählt“