Ascen­sia Dia­be­tes Care star­tet glo­ba­len Inno­va­ti­ons­wett­be­werb

Diabetes Challenge
Am 1. Okto­ber 2017 star­tet die Ascen­sia Dia­be­tes Chal­len­ge in Euro­pa. Für inno­va­ti­ve Ide­en rund um das Typ‑2 Dia­be­tes­ma­nage­ment winkt Unter­neh­men und Start-Ups ein attrak­ti­ves Preis­geld.

Ascen­sia Dia­be­tes Care star­tet glo­ba­len Inno­va­ti­ons­wett­be­werb

Lever­ku­sen – Ascen­sia Dia­be­tes Care gibt den Start der Ascen­sia Dia­be­tes Chal­len­ge bekannt. Der Inno­va­ti­ons­wett­be­werb hat das Ziel, digi­ta­le Lösun­gen zur Unter­stüt­zung von Men­schen mit Typ‑2 Dia­be­tes für ihr täg­li­ches Dia­be­tes­ma­nage­ment zu fin­den, um so ihr Leben zu ver­bes­sern. Die Fina­lis­ten, Zweit­plat­zier­ten und der Gewin­ner erhal­ten jeweils ein Preis­geld, um die Ent­wick­lung ihrer Ide­en vor­an­zu­trei­ben – die Gesamt­sum­me beläuft sich auf 200.000 Euro.

Der Wett­be­werb rich­tet sich an Unter­neh­men und Start-Ups, die den nächs­ten gro­ßen Sprung im Bereich digi­ta­ler Lösun­gen für das Manage­ment von Typ‑2 Dia­be­tes ent­wi­ckeln und zur Ent­las­tung der Pati­en­ten, des Gesund­heits­sys­tems und der Gesell­schaft bei­tra­gen könn­ten. Obwohl sich The­ra­pi­en und Dia­be­tes­ma­nage­ment-Lösun­gen von Jahr zu Jahr ver­bes­sern, benö­ti­gen vie­le der aktu­ell in der Ent­wick­lung befind­li­chen Tech­no­lo­gi­en noch wei­te­re Inves­ti­tio­nen, um das Selbst­ma­nage­ment von Men­schen mit Typ‑2 Dia­be­tes unter­stüt­zen zu kön­nen.

Wir freu­en uns sehr auf den Start der Ascen­sia Dia­be­tes Chal­len­ge, da wir Inno­va­tio­nen im Dia­be­tes-Bereich unter­stüt­zen und über­den­ken wol­len, wie digi­ta­le Tech­no­lo­gi­en Men­schen mit Typ‑2 Dia­be­tes in ihrem All­tag hel­fen kön­nen“, sagt Micha­el Kloss, CEO Ascen­sia Dia­be­tes Care. Die­ser Wett­be­werb stellt einen moder­nen Weg dar, wie wir neben unse­rer eige­nen For­schung und Ent­wick­lung inno­va­ti­ve Lösun­gen für Men­schen mit Dia­be­tes fin­den und wei­ter­ent­wi­ckeln kön­nen. Wir hof­fen, mit dem Wett­be­werb revo­lu­tio­nä­re, neue Ide­en zu fin­den, die wir dann im nächs­ten Schritt einer brei­ten Pati­en­ten­schaft welt­weit zugäng­lich machen wol­len.“

Der Wett­be­werb star­tet am 1. Okto­ber 2017 in Euro­pa und am 6. Novem­ber 2017 im asia­tisch-pazi­fi­schen Raum sowie in den USA. Bewer­bun­gen kön­nen über das Online-Por­tal unter www​.ascen​sia​dia​be​te​schal​len​ge​.com ein­ge­reicht wer­den. Die Fina­lis­ten wer­den kurz nach Ein­sen­de­schluss Anfang 2018 bekannt gege­ben und zu einem Fina­lis­ten-Event ein­ge­la­den. Im Rah­men des ADA-(American Dia­be­tes Asso­cia­ti­on) Kon­gres­ses 2018 wer­den anschlie­ßend die Gewin­ner gekürt.

Ein Juro­ren-Team, bestehend aus unab­hän­gi­gen Dia­be­tes-Exper­ten, Spe­zia­lis­ten für digi­ta­le Gesund­heit und Mit­ar­bei­tern von Ascen­sia Dia­be­tes Care aus den Berei­chen Medi­zin, For­schung & Ent­wick­lung sowie Mar­ke­ting & Ver­trieb wer­den die Fina­lis­ten und Gewin­ner aus­wäh­len. Dazu zäh­len unter ande­rem Dr. Wil­liam Polon­sky, kli­ni­scher Psy­cho­lo­ge, Dr. Maso­od Nazir, All­ge­mein­me­di­zi­ner, spe­zia­li­siert im Bereich Dia­be­tes und Digi­tal Health, sowie Robin Swin­dell, Typ‑2 Dia­be­ti­ker und Blog­ger. Wei­te­re Jury­mit­glie­der wer­den in Kür­ze bekannt gege­ben. Ver­hal­tens­än­de­run­gen sind der Schlüs­sel für das Selbst­ma­nage­ment des Typ‑2 Dia­be­tes. Um Men­schen mit Dia­be­tes lang­fris­tig zu befä­hi­gen und zu moti­vie­ren, ihr Ver­hal­ten zu ändern, brau­chen wir digi­ta­le Lösun­gen, die sie dabei unter­stüt­zen kön­nen. Lei­der kann dies der aktu­el­le Stand der Tech­no­lo­gi­en bis­her nicht leis­ten“, erklär­te Dr. Wil­liam Polon­sky, Prä­si­dent und Mit­be­grün­der des Beha­viou­ral Dia­be­tes Insti­tu­tes in San Fran­cis­co, USA. Ich freue mich daher sehr dar­über, ein Teil der Ascen­sia Dia­be­tes Chal­len­ge zu sein und dabei zu hel­fen, neue Inno­va­tio­nen zu ent­de­cken, die Men­schen mit Typ‑2 Dia­be­tes das Leben erleich­tern.“

Robin Swin­dell, Typ‑2 Dia­be­ti­ker und Dia­be­tes-Blog­ger aus Groß­bri­tan­ni­en, schil­dert: Wie die meis­ten Pati­en­ten mit Typ‑2 Dia­be­tes sehe ich mei­nen Arzt höchs­tens für weni­ge Stun­den im Jahr. Den Groß­teil der Zeit mana­gen wir unse­ren Dia­be­tes selbst. Des­halb benö­ti­gen wir inno­va­ti­ve Lösun­gen, die uns im täg­li­chen Umgang mit unse­rem Typ‑2 Dia­be­tes zur Sei­te ste­hen. Es ist wich­tig, dass die­se Lösun­gen per­so­na­li­sier­bar sind und auch in unser Leben pas­sen. Sie soll­ten quan­ti­ta­ti­ve Daten lie­fern, die uns dabei hel­fen, unse­ren Dia­be­tes bes­ser zu ver­ste­hen, zu mana­gen und uns moti­vie­ren – digi­ta­le Lösun­gen haben das Poten­zi­al, genau das zu bie­ten. Ich freue mich außer­or­dent­lich, bei die­ser Chal­len­ge dabei sein zu dür­fen und hof­fe, dass wir Inno­va­tio­nen aus­fin­dig machen, die sowohl in mei­nem Leben als auch in dem Leben ande­rer Pati­en­ten einen ech­ten Unter­schied machen wer­den.“

Für die Durch­füh­rung des glo­ba­len Wett­be­werbs arbei­tet Ascen­sia Dia­be­tes Care mit yet2, einem Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men für Inno­va­tio­nen, zusam­men. yet2 wird den Ein­rei­chungs­pro­zess und die Vor­ab­aus­wahl der Bewer­bun­gen steu­ern. Dafür nutzt yet2 sei­ne umfang­rei­chen Erfah­run­gen bei Wett­be­wer­ben die­ser Art und wird die Ein­rei­chun­gen dar­über hin­aus auch hin­sicht­lich des geis­ti­gen Eigen­tums über­prü­fen sowie den Aus­wahl­pro­zess unter­stüt­zen.

Über Ascen­sia Dia­be­tes Care

Ascen­sia Dia­be­tes Care ist ein glo­ba­les, auf Dia­be­tes Care spe­zia­li­sier­tes Unter­neh­men, wel­ches Men­schen mit Dia­be­tes dabei unter­stützt, ihre Gesund­heit in die eige­ne Hand zu neh­men und eine höhe­re Lebens­qua­li­tät zu ermög­li­chen. Wir nut­zen unse­re Inno­va­tio­nen und Exper­ti­se, um qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Lösun­gen und mess­ge­naue Sys­te­me zu ent­wi­ckeln, die einen ein­fa­chen und posi­ti­ven Unter­schied im täg­li­chen Leben von Men­schen mit Dia­be­tes machen.

Der Kern unse­res Port­fo­li­os sind die bewähr­ten Con­tour® Next Blut­zu­cker­mess­sys­te­me. Unse­re Pro­duk­te ver­ei­nen fort­schritt­li­che Tech­no­lo­gi­en mit anwen­der­freund­li­cher Funk­tio­na­li­tät, um Men­schen mit Dia­be­tes im Umgang mit ihrem Dia­be­tes zu unter­stüt­zen. Wir enga­gie­ren uns für eine kon­ti­nu­ier­li­che For­schung, Inno­va­ti­on und die Wei­ter­ent­wick­lung neu­er Pro­duk­te. Als ver­läss­li­cher Part­ner in der Dia­be­tes Care Indus­trie arbei­ten wir eng mit medi­zi­ni­schen Fach­kräf­ten und wei­te­ren Part­nern zusam­men – zum einen, um sicher­zu­stel­len, dass unse­re Pro­duk­te die höchs­ten Stan­dards an Prä­zi­si­on und Rich­tig­keit und damit hohe Mess­ge­nau­ig­keit gewähr­leis­ten und zum ande­ren, um unser Geschäft mit größ­ter Inte­gri­tät füh­ren zu kön­nen.

Ascen­sia Dia­be­tes Care ent­stand 2016 durch den Ver­kauf von Bay­er Dia­be­tes Care an Pana­so­nic Health­ca­re Hol­dings Co., Ltd. Die Pro­duk­te von Ascen­sia Dia­be­tes Care wer­den welt­weit in mehr als 125 Län­der ver­kauft. Ascen­sia Dia­be­tes Care beschäf­tigt mehr als 1.700 Mit­ar­bei­ter in 38 Län­dern.


Text & Bild: Ascen­sia Dia­be­tes Care (Con­tour® Next Sys­te­me)