bau­tec 2018 in bau­kon­junk­tu­rell posi­ti­vem Umfeld

bautec 2018
Zum Fach­pres­se­tag der bau­tec brach­te die Mes­se Ber­lin die Bau­in­dus­trie und die Bun­des­po­li­tik mit aus­ge­wähl­ten Jour­na­lis­ten zusam­men. Besuch der Bausstel­le Hum­boldt-Forum – Schloss­bau­stel­le

bau­tec 2018 in bau­kon­junk­tu­rell posi­ti­vem Umfeld

Ber­lin – Das Bau­haupt­ge­wer­be in Deutsch­land ver­zeich­ne­te in den ers­ten sie­ben Mona­ten 2017 eine äußerst posi­ti­ve Ent­wick­lung mit einem Umsatz­plus von 10,4 Pro­zent im Ver­gleich zu 2016. Zudem kön­nen alle Bau­spar­ten mit deut­li­chen Wachs­tums­ra­ten auf­war­ten. So leg­ten nach Anga­ben des Haupt­ver­ban­des der Deut­schen Bau­in­dus­trie der Woh­nungs­bau um 11,2 Pro­zent, der Wirt­schafts­bau um 10,4 Pro­zent und der öffent­li­che Bau um 9,7 Pro­zent von Janu­ar bis Juli 2017 gegen­über dem glei­chen Vor­jah­res­zeit­raum zu. Und auch die mit­tel­fris­ti­gen Aus­sich­ten fal­len posi­tiv aus. Also ein sehr erfreu­li­ches bau­kon­junk­tu­rel­les Umfeld für die bau­tec 2018. Die Inter­na­tio­na­le Fach­mes­se für Bau­en und Gebäu­de­tech­nik fin­det vom 20. bis 23. Febru­ar 2018 zum 18. Mal auf dem Ber­li­ner Mes­se­ge­län­de am Funk­turm statt.

Die Fach­be­su­cher erwar­tet Ende Febru­ar nächs­tes Jahr eine brei­te Pro­dukt- und The­men­pa­let­te mit vie­len span­nen­den Neu­hei­ten und Inno­va­tio­nen rund um das The­ma Bau­en und Gebäu­de­tech­nik“, erläu­tert Karel Heijs, Geschäfts­be­reichs­lei­ter der Mes­se Ber­lin GmbH.

Unter dem neu­en Slo­gan Inno­va­ti­on – Bil­dung – Effi­zi­enz‘ bie­tet die Inter­na­tio­na­le Fach­mes­se für Bau­en und Gebäu­de­tech­nik Ende Febru­ar 2018 vier erleb­nis­rei­che Mes­se­ta­ge. Neue Ver­an­stal­tungs­for­ma­te und neue Ser­vices schär­fen die stra­te­gi­sche Aus­rich­tung der bau­tec als Mes­se­kon­zept der Zukunft sowie Bran­chen­treff­punkt für Inno­va­tio­nen und Net­wor­king. Der Haupt­ver­band der Deut­schen Bau­in­dus­trie rückt bei sei­nem Mes­se­auf­tritt auf der bau­tec 2018 beson­ders die aktu­ell wich­ti­gen Bran­chen­the­men in den Fokus“, betont Haupt­ge­schäfts­füh­rer RA Micha­el Knip­per. Dazu zäh­len vor allem der seri­el­le Woh­nungs­bau als Schlüs­sel für die Schaf­fung von mehr und kos­ten­güns­ti­gem Wohn­raum, die Digi­ta­li­sie­rung am Bau sowie Aus­bil­dung und Fach­kräf­te­ge­win­nung.“

Pre­miè­re für bau­tec Inno­va­ti­on Award, FASSADE 2018 und Tag der Immo­bi­li­en­wirt­schaft

Zu den kon­zep­tio­nel­len Neue­run­gen der bau­tec zäh­len drei Mes­se­pre­mie­ren: der Inno­va­ti­on Award, der Kon­gress FASSADE 2018‘ und der Tag der Immo­bi­li­en­wirt­schaft. Im Wett­be­werb um den bau­tec Inno­va­ti­on Award erhal­ten Aus­stel­ler und Mit­aus­stel­ler der bau­tec sowie der par­al­lel statt­fin­den­den GRÜNBAU BERLIN die Mög­lich­keit, ihre inno­va­ti­ven Pro­duk­te und Sys­tem­lö­sun­gen im Rah­men einer zen­tral plat­zier­ten Son­der­schau zu prä­sen­tie­ren. Die Jury setzt sich aus den bau­tec-Fach­be­su­chern zusam­men, die wäh­rend der Mes­se für ihre Favo­ri­ten abstim­men kön­nen. Am letz­ten Tag (23.02.) fin­det um 13 Uhr die fei­er­li­che Preis­ver­lei­hung statt.

Am drit­ten Mes­se­tag (22.02.) steht erst­mals der bau­tec Kon­gress zum The­ma Fas­sa­de 2018: Smart – Grün – Dyna­misch“ im Palais am Funk­turm (Hal­le 19) auf dem Pro­gramm. Er rich­tet sich an Archi­tek­ten, Pla­ner, Inge­nieu­re und Ver­tre­ter des Hand­werks. Zu den Refe­ren­ten aus den vier The­men­be­rei­chen gehö­ren Pro­fes­sor Ulrich Knaack von der TU Darm­stadt (The­ma For­schung), Pro­fes­sor Dani­el Pfan­ner von der B+G Inge­nieu­re Bol­lin­ger und Groh­mann GmbH (Engi­nee­ring), Pro­fes­sor Arno Lede­rer von der LRO Lede­rer Ragnars­dót­tir Oei GmbH & Co. KG und Lau­ra Foga­ra­si-Lud­loff vom Büro Lud­loff Lud­loff Archi­tek­ten (Archi­tek­tur natio­nal) sowie Dan Stub­ber­gaard von der Archi­tek­ten­ge­mein­schaft COBE (Archi­tek­tur inter­na­tio­nal). Aus­stel­ler der bau­tec haben die Mög­lich­keit die­sen Kon­gress als Spon­sor zu unter­stüt­zen.

Am Tag der Immo­bi­li­en­wirt­schaft (21.02.) wer­den nach einem spe­zi­ell auf die Woh­nungs- und Immo­bi­li­en­wirt­schaft aus­ge­rich­te­ten Sym­po­si­um, Impuls­vor­trä­gen und einer Talk­run­de in Hal­le 23 abends im Palais am Funk­turm die Bau­her­ren­prei­se 2018 ver­lie­hen.

Son­der­schau Woh­nungs­bau

In vie­len deut­schen Groß­städ­ten ver­schärft sich der Woh­nungs­man­gel zuneh­mend. Als eine der ers­ten Bau­fach­mes­sen imple­men­tier­te die bau­tec im Jahr 2016 erst­mals eine Son­der­schau zum The­ma kos­ten­güns­ti­ger und nach­hal­ti­ger Woh­nungs­bau und fei­er­te damit einen gro­ßen Erfolg. Die­se Son­der­schau wird 2018 wei­ter­ent­wi­ckelt und in die Aus­stel­lung der bau­tec inte­griert.

Um den enor­men Woh­nungs­be­darf in unse­ren Bal­lungs­zen­tren schnell und zu bezahl­ba­ren Mie­ten zu decken, hat der Bun­des­ver­band Deut­scher Woh­nungs- und Immo­bi­li­en­un­ter­neh­men e.V. (GdW) Ende Juni 2017, unter­stützt vom Haupt­ver­band der Deut­schen Bau­in­dus­trie, dem Bun­des­bau­mi­nis­te­ri­um und der Bun­des­ar­chi­tek­ten­kam­mer, eine euro­pa­wei­te Aus­schrei­bung einer Rah­men­ver­ein­ba­rung zum seri­el­len und modu­la­ren Woh­nungs­bau gestar­tet“, erklärt Haupt­ge­schäfts­füh­rer Knip­per. Es ist geplant, die Ergeb­nis­se des Wett­be­werbs sowie die Ansät­ze des seri­el­len Bau­ens im Rah­men der Son­der­schau Woh­nungs­bau auf der bau­tec 2018 zu prä­sen­tie­ren.

Rah­men­pro­gramm

Aktu­el­le und zukunfts­wei­sen­de The­men zum ener­gie­ef­fi­zi­en­ten Bau­en und Sanie­ren durch­zie­hen die Fach­aus­stel­lung eben­so wie das hoch­ka­rä­ti­ge Rah­men­pro­gramm: von Arbeits­kräf­te­si­che­rung über Digi­ta­li­sie­rung und Grü­ne Stadt­ge­stal­tung bis hin zu Seri­el­lem Woh­nungs­bau. Zuerst digi­tal und dann real bau­en – so wird das zukünf­ti­ge Bau­en aus­se­hen. Die digi­ta­le Arbeits­me­tho­de für die Bau­bran­che ist das Buil­ding Infor­ma­ti­on Mode­ling, kurz BIM. Das The­ma Digi­ta­les Pla­nen, Bau­en und Betrei­ben – Neue Ide­en umset­zen und Erfolg sichern“ steht im Mit­tel­punkt des Fach­kon­gres­ses der RG-Bau im RKW Kom­pe­tenz­zen­trum am 21. Febru­ar 2018 im Mar­shall Haus. Refe­ren­ten aus der Bau­pra­xis zei­gen an kon­kre­ten Bei­spie­len, wie der Ein­stieg in die Digi­ta­li­sie­rung des Unter­neh­mens gelingt und wel­che Ein­stiegs­va­ri­an­ten sich für BIM anbie­ten. Zum Abschluss der Ver­an­stal­tung wer­den die bes­ten jun­gen Talen­te der Bran­che im Wett­be­werb Auf IT gebaut“ aus­ge­zeich­net.

Eine der größ­ten Her­aus­for­de­run­gen für Bau­un­ter­neh­men ist es, geeig­ne­te Fach- und Nach­wuchs­kräf­te zu fin­den sowie gute Mit­ar­bei­ter zu hal­ten und lang­fris­tig an ihre Fir­ma bezie­hungs­wei­se an die Bau­bran­che zu bin­den. Wie sind Bau­un­ter­neh­men erfolg­reich bei der Suche nach neu­en Aus­zu­bil­den­den und Mit­ar­bei­tern? Wel­che Mit­tel soll­ten sie nut­zen, um als Arbeit­ge­ber attrak­tiv zu sein? Dar­über berich­ten Unter­neh­mer in der Ver­an­stal­tung zur Fach­kräf­te­si­che­rung am 22. Febru­ar 2018 von 10.30 bis 13 Uhr im Raum Bran­den­burg in Hal­le 24.

Mit dem The­ma Smart Home als Markt – Geschäfts­mo­del­le für die Bau­wirt­schaft“ befasst sich die Fach­ver­an­stal­tung der RG-Bau im RKW Kom­pe­tenz­zen­trum am 23. Febru­ar 2018, die von 10.30 bis 13.30 Uhr eben­falls im Raum Bran­den­burg in Hal­le 24 statt­fin­det. In der Ver­an­stal­tung wird erklärt, was Archi­tek­ten, Fach­pla­ner, Ener­gie­be­ra­ter, Elek­tro- und SHK-Hand­wer­ker Grund­le­gen­des über Smart Home wis­sen soll­ten. Gleich­zei­tig wird ver­sucht, den Teil­neh­mern zu zei­gen, wie sie aus die­sem Wis­sen mehr Ser­vice und Qua­li­tät für ihre Bau­her­ren und zusätz­li­che Geschäfts­fel­der zu ihrem Kern­ge­schäft hin­zu­ge­win­nen kön­nen.

Im Rah­men des bau­tec-Hoch­schul­ta­ges am 22. Febru­ar 2018 lobt der BAKA Bun­des­ver­band Alt­bau­erneue­rung einen wei­te­ren Wett­be­werb mit dem Titel Stu­den­ten I Gestal­ten I Zukunft“ aus. Ein­ge­la­den sind Hoch­schu­len und Uni­ver­si­tä­ten aus Deutsch­land und den euro­päi­schen Nach­bar­län­dern. Ein­zu­rei­chen sind stu­den­ti­sche Pro­jekt­ar­bei­ten aus den Auf­ga­ben­fel­dern Raum, Gebäu­de und Quar­tier, die sich an Nach­hal­tig­keits­as­pek­ten ori­en­tie­ren. In der hoch­ka­rä­ti­gen Jury sit­zen Bar­ba­ra Ettin­ger-Brinck­mann, Prä­si­den­tin der Bun­des­ar­chi­tek­ten­kam­mer, Hans-Ull­rich Kam­mey­er, Prä­si­dent der Bun­des­in­ge­nieur­kam­mer, Prof. Dr.-Ing. Uta Pott­gies­ser von der Hoch­schu­le Ost­west­fa­len-Lip­pe, Prof. Dr. Dr. Bernd Wege­ner von der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin und Dr. Tho­mas Wel­ter vom Bund Deut­scher Archi­tek­ten BDA.

GRÜNBAU BERLIN

Der Gar­ten- und Land­schafts­bau ist eben­falls wie­der ein fes­ter Bestand­teil der bau­tec. Vom 20. bis 23. Febru­ar wid­met sich die sechs­te GRÜNBAU BERLIN dem Mot­to Außen­räu­me gestal­ten, bau­en und pfle­gen“. Auf mehr als 3.000 Qua­drat­me­tern Flä­che zei­gen Aus­stel­ler aus allen Berei­chen des Garten‑, Landschafts‑, Spiel- und Sport­platz­baus ihre Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen. Das Rah­men­pro­gramm umfasst unter ande­rem das Vor­trags­fo­rum GRÜNBAU:TALKS am Mes­se-Mitt­woch (21.02.). Zuge­sagt haben hier bereits pro­mi­nen­te Red­ner wie Buch­au­tor Dr. Maz­da Adli, der in sei­nem Vor­trag Stress and the City“ über sei­ne Sicht auf Städ­te spricht. Archi­tekt und Stadt­pla­ner Dr. Rei­ner Nagel, Vor­stand der Bun­des­stif­tung Bau­kul­tur (Pots­dam), redet aus­ge­hend vom Bau­kul­tur­be­richt 2016 über die Bedeu­tung grü­ner Stadt­ent­wick­lung.

Nach­hal­ti­ger Holz­bau

Das The­ma Bau­en mit Holz und ande­ren nach­wach­sen­den Roh­stof­fen spielt auf der bau­tec wie­der­um eine wesent­li­che Rol­le, sowohl in der Aus­stel­lung wie auch im Rah­men­pro­gramm. So bekom­men inter­es­sier­te Mes­se­be­su­cher im Holz­bau-Zen­trum in Hal­le 20, wäh­rend des Werk­stoff-Forums mit dem Schwer­punkt­the­ma Dämm­stof­fe für den Haus­bau“ in Hal­le 22 sowie bei den drei beglei­ten­den Fach­ta­gun­gen jede Men­ge Infor­ma­tio­nen, anhand von Bei­spie­len, Ange­bo­ten und Lösun­gen. Bei­spiels­wei­se infor­miert das Land Ber­lin auf der bau­tec 2018 über sei­ne Akti­vi­tä­ten auf dem Weg zur Modell­stadt für nach­hal­ti­ge Beschaf­fung. In die­sem Zusam­men­hang soll der Ein­satz von umwelt­ver­träg­li­chen Pro­duk­ten wie vor allem Holz sowie Dienst­leis­tun­gen bei öffent­li­chen Bau­vor­ha­ben in der Bun­des­haupt­stadt suk­zes­siv aus­ge­baut wer­den.

Die drei Holz-Fach­ta­gun­gen fin­den am zwei­ten, drit­ten und vier­ten Mes­se­tag statt. Am 21. Febru­ar 2018 steht die Fens­ter-Fach­ta­gung auf dem Pro­gramm. The­men sind unter ande­rem die Sanie­rung von Holz­fens­tern, Fens­ter­ab­dich­tun­gen und der Anschluss am Bau­kör­per. Bau­en mit Holz in der Stadt“ steht im Mit­tel­punkt des Inge­nieur­bau­ta­ges am 22. Febru­ar sowie des Holz­bau­ta­ges am 23. Febru­ar, der sich spe­zi­ell an Archi­tek­ten rich­tet.

Kar­rie­re­Cen­ter Bau mit Pra­xis­tag für SHK-Hand­werk

Pre­miè­re fei­ert auf der bau­tec 2018 auch der Pra­xis­tag für das SHK-Hand­werk, der am 21. Febru­ar inner­halb des Kar­rie­re­Cen­ter Bau in Hal­le 26 statt­fin­det. Dabei wer­den die gan­ze Viel­falt und die aus­ge­zeich­ne­ten Kar­rie­re­chan­cen in der Bau- und Gebäu­de­tech­nik-bran­che anschau­lich und pra­xis­nah prä­sen­tiert – und zwar nicht nur für jun­ge Leu­te. Denn erfah­re­ne Hand­wer­ker und Beschäf­tig­te aus dem SHK-Bereich kön­nen sich im Rah­men eines eben­falls neu­en For­mats wei­ter­bil­den: Aus­stel­ler schu­len Pro­fis dabei im Hin­blick auf neue Pro­duk­te und Updates.

Im Kar­rie­re­Cen­ter Bau erfah­ren Schü­ler, Stu­den­ten, Berufs­an­fän­ger und Quer­ein­stei­ger, wel­che lukra­ti­ven Aus- und Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­kei­ten die Bau­wirt­schaft zu bie­ten hat. Der fach­li­che Nach­wuchs kann hier nicht nur mit Fach­ver­bän­den, Kam­mern, Innun­gen, Fach­hoch­schu­len und Uni­ver­si­tä­ten, son­dern erst­mals auch mit aus­stel­len­den Unter­neh­men in Kon­takt tre­ten. Eine Online-Job­bör­se infor­miert vor­ab über aktu­el­le Stel­len­aus­schrei­bun­gen und die dazu­ge­hö­ri­gen Arbeit­ge­ber. Abwechs­lungs­rei­che Mit­mach-Expe­ri­men­te, spe­zi­el­le Schü­ler- und Stu­den­ten-Tou­ren sowie per­sön­li­che Gesprächs­mög­lich­kei­ten run­den das Ange­bot für Berufs­ein­stei­ger ab.


Daniela Gäbel 
 PR Manager
 Messedamm 22
 14055 Berlin
 Tel.: +4930 3038 2351
 gaebel@messe-berlin.de

Text & Bild: Mes­se Ber­lin GmbH