Stof­fe soweit das Auge reicht

Stoffmarkt

Stof­fe soweit das Auge reicht

Deutsch-hol­län­di­scher Stoff­markt in Soest am 8. Okto­ber

Soest. Bereits zum zwei­ten Mal in die­sem Jahr und von Vie­len schon sehn­lich erwar­tet, fin­det der gro­ße deutsch-hol­län­di­sche Stoff­markt in Soest statt. Schließ­lich sind in den ver­schie­de­nen Jah­res­zei­ten und bei völ­lig ver­schie­de­nen Tem­pe­ra­tu­ren auch unter­schied­li­che Stof­fe und Qua­li­tä­ten gefragt.

Am Sonn­tag, dem 8. Okto­ber, zwi­schen 11 und 17 Uhr, lädt Soest wie­der ein in Samt und Sei­de, Far­ben und Mus­tern sowie den unter­schied­lichs­ten Stoff­ar­ten und – qua­li­tä­ten zu schwel­gen. Schein­bar end­los rei­hen und sta­peln sich am ers­ten Okto­ber­sonn­tag Stoff­bal­len an über 100 Stän­den und bie­ten für jeden Geschmack, jeden Anspruch an Qua­li­tät und jede Gele­gen­heit das Rich­ti­ge. Die Ange­bots­stän­de zie­hen sich erneut über den Markt und ent­lang der Fuß­gän­ger­zo­ne. Ein El Dora­do für alle, die gern Nähen oder sich ander­wei­tig hand­werk­lich mit Stof­fen beschäf­ti­gen – und das direkt vor der Haus­tür.

Das Ange­bot zeich­net sich auch dies­mal wie­der durch gro­ße Aus­wahl und güns­ti­ge Prei­se aus. Dies erklärt auch, war­um die­sen Stoff­markt in nur weni­gen Jah­ren bereits ein her­vor­ra­gen­der Ruf beglei­tet und die Besu­cher und Käu­fer auch von wei­ter her in Scha­ren anrei­sen.

Frei nach dem Mot­to von der Rol­le statt von der Stan­ge“ wer­den die Händ­ler erneut eine kaum über­schau­ba­re Men­ge an Stof­fen auf ihren Tischen ent­fal­ten: Kleider‑, Kinder‑, Gardinen‑, Möbel- oder Deko­stof­fe tür­men sich dann vor his­to­ri­scher Kulis­se neben Samt und Sei­de, Lei­nen und Bro­kat. Selbst­ver­ständ­lich wer­den der Jah­res­zeit ent­spre­chend spe­zi­ell Stof­fe in den aktu­el­len Herbst- und Win­ter-Far­ben im Ange­bot sein. Ted­dy- und Fleece-Qua­li­tä­ten sowie Woll­stof­fe und diver­se Baum­woll­dru­cke mit weih­nacht­li­chem Dekor ste­hen dann beson­ders hoch im Kurs. Neben zahl­lo­sen Tuch­bal­len bie­ten eini­ge Stän­de aber auch wie­der ver­schie­de­ne Uten­si­li­en rund ums Nähen an: Gar­ne, Knöp­fe, Reiß­ver­schlüs­se, Bor­dü­ren, Bas­tel- und Dekor­ma­te­ri­al, Patch­work-Arti­kel und Vie­les mehr. Wer also Spaß am Nähen, Hand­ar­bei­ten und Gestal­ten hat, soll­te sich den Stoff- und Tuch­markt auf kei­nen Fall ent­ge­hen las­sen.

Das meint auch Dina Hagen, deren Kun­den schon gan­ze Woh­nun­gen mit ihren Stof­fen neu aus­ge­stat­tet haben – unter ande­rem auch die Schwes­ter der nie­der­län­di­schen Prin­zes­sin Bea­trix, die sich bei ihr für eine kom­plet­te Innen­ein­rich­tung ein­ge­deckt hat. Die Schwes­ter der Köni­gin hat eben Geschmack“, ergänzt Dina Hagen mit einem Augen­zwin­kern.

Schon jetzt ver­spre­chen die Aus­stel­ler wie­der vie­le beson­de­re Ange­bo­te und Schnäpp­chen. Die Besu­cher wird’s freu­en.
In Hol­land haben die­se Märk­te schon eine lan­ge Tra­di­ti­on. Und man­che Händ­ler neh­men sogar eine Anfahrt von mehr als 400 Kilo­me­tern in Kauf. Hol­land ist ein klei­nes Land mit vie­len Stoff­märk­ten und Deutsch­land ein gro­ßes Land mit weni­gen Stoff­märk­ten – und außer­dem sind die deut­schen Kun­den sehr nett“ erklärt Beschi­cker Toni van der Hei­den aus Eind­ho­ven, Nicht umsonst gibt es den Markt ja jetzt schon zwei­mal im Jahr“. Das bestä­tigt auch Burk­hard Lan­ge, der Fir­ma EXPO Con­cept aus Essen, die den Stoff­markt gemein­sam mit Wirt­schaft & Mar­ke­ting Soest ver­an­stal­tet.


Birgitt Moessing
Wirtschaft & Marketing Soest GmbH
Teichsmühlengasse 3, 59494 Soest
Tel. 02921-66350060
Fax 02921-66350099
b.moessing@soest.de

Text & Bild: Wirt­schaft & Mar­ke­ting Soest GmbH